Die Rettung der Erde

das wird nix, weder mit dem Umweltschutz (muss ja ein paar Irre geben die mit einem Geländewagen durch die Stadt brausen) noch mit dem Kleinerwerden des Unterschiedes zwischen arm und reich.

Es gibt nur ein wichtiges Ziel dem sich gefälligst alle unter zu ordnen haben und das heisst WIRTSCHAFTSWACHSTUM.
Egal wie, ob dabei Zuckerrohr auf Flächen angebaut wird auf denen zuvor noch Getreide stand. Wenn das Zuckerrohr mehr Geld einbringt als das Getreide, dann pflanzen wir das auch an. Ob das Brot dann teuerer wird schert uns einen Dreck, wichtig ist das die Autofahrer Ethanol in ihren Tank bekommen – vorzugsweise in den Ländern wo die Bürger ordentlich Geld haben und sich Brot und Ethanol leisten können.

Wenn wir möchten das dieser Planet noch länger für die Menschheit als Heimat dienen soll, dann sollte man auf lange Sicht die Anzahl der Menschen die diesen Planeten bevölkern reduzieren.
Sollte allerdings weiterhin nur das Wachstum (Wirtschaftswachstum) Priorität haben, dann geht’s mit unserem Planeten eben schneller bergab. Es wird Kriege geben weil nicht genug Resourcen für alle Menschen zur Verfügung stehen und nebenbei machen wir noch die Umwelt platt (Hauptsache der Gewinn stimmt!).
Es wird weiterhin aller ortens Beteurungen geben diesen Planeten zu retten – aber richtige Maßnahmen werden erst eingeleitet wenn es zu spät ist, d.h. die Katastrophe bereits unabwendbar ist, oder war das irgendwann schon mal anders.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.